kohlsprossen

Kohlsprossen

Brassica oleracea L. [convar. oleracea var. gemmifera])
auch genannt Rosenkohl oder Sprossenkohl

erhältlich von Mitte September bis Ende März

Sie sind ein schmackhaftes Herbst- und Wintergemüse und sind für diese Jahreszeit ein wichtiger Vitamin- u. Mineralstofflieferant.

Pflanzenkunde

Kohlsprossen gehören zur Familie der Kreuzblütler. Unter anderem auch zu Broccoli, Weiß- und Rotkraut, Karfiol und Kohlrabi.

Die Pflanze kann bis zu einem Meter hoch werden und die Sprossen bestehen aus vielen dicht übereinander wachsenden Blättern.
Die Farbe der Sprossen ist hell oder dunkelgrün, aber auch leicht rötlich.
Das Gemüse ist bis zu minus 12 Grad Celsius Winterhart, wobei tiefe Temperaturen  den Zuckergehalt erhöhen und  dadurch den Geschmack verbessern.

Inhaltsstoffe

Kohlsprossen habe zum Vergleich mit anderen Gemüsesorten einen sehr hohen Anteil an Eiweiß.

Inhaltsstoffe je 100 g verzehrbarer Anteil, roh

Energie (kcal) 36 Vitamin A (µg) 94
Fett (g) 0,3 Vitamin B1 (mg) 0,13
Protein (g) 4,5 Vitamin B2 (mg) 0,13
Kohlenhydrate (g) 3,3 Niacin (mg) 0,7
Ballaststoffe (g) 4,4 Vitamin B6 (mg) 0,3
Kalium (mg) 450 Folsäure (µg) 101
Kalzium (mg) 31 Vitamin C (mg) 112
Magnesium (mg) 22 Vitamin E (mg) 0,6
Eisen (mg) 1,1 Vitamin K (µg) 177-570

Quelle: https://www.gesundheit.gv.at/Portal.Node/ghp/public/content/ernaehrung-saisonkalender-kohlsprossen-HR.html

Zubereitung

Kohlsprossen sollten nicht roh verzehrt werden, sie sollten vorher gedämpft, gedünstet, gegart oder gekocht werden.
Wasser mit etwas Salz und die Sprosse sind in zehn bis 15 Minuten (je nach Größe) genießbar.

Viele Inhaltsstoffe sind hitzestabil!

Kohlsprossen harmonieren gut mit: Petersilie, Basilikum, Salbei, Thymian und Muskatnuss

Lagerung

Kohlsprossen sollten nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank im Gemüsefach verweilen.
In der Kühltruhe können sie bis zu neun Monate gelagert werden, jedoch sollten sie dafür kurz im kochenden Wasser für drei Minuten blanchieren.